Hilfe bei Beschwerden

Eine Schwangerschaft ist einer der größten Umbrüche im Leben einer Frau. In ihrem Körper wächst ein neues Leben heran. Dabei geschehen viele Veränderungen nicht nur sichtbar - ein wachsender Bauch - sondern auch unsichtbar im Inneren. Diese Veränderungen machen sich durch verschiedene Symptome bemerkbar, etwa dicke Beine, Müdigkeit oder die berüchtigte morgendliche Übelkeit. All dies sind Anpassungsmechanismen Ihres Körpers an die Schwangerschaft.

Oft genügen schon kleine Ratschläge oder Tipps, um diesen „Nebenwirkungen“ effizient zu begegnen. Manchmal reicht es auch einfach, zu verstehen, warum dieses oder jenes gerade geschieht, um mit den Beschwerden besser zurecht zu kommen. Beschwerden, mit denen Sie es in Ihrer Schwangerschaft mehr oder weniger stark zu tun haben (könnten), sind zum Beispiel Wassereinlagerungen (Ödeme), Wadenkrämpfe, Schambeinschmerzen (Symphysenlockerung), Hämorrhoiden, Verstopfungen oder Ähnliches. In den meisten Fällen sind solche Phänomene jedoch normal.

© 2020 Glinder Hebammerei / Carolin Lüdemann

Carolin Lüdemann

Hebamme

Tel.: 0176 - 420 92 640

  • Glinder Hebammerei